Standortvernetzung

Standortvernetzung

Unternehmensstrukturen sind auch in kleinen und mittelständischen Betrieben sehr weitläufig. Mit dem verschlüsselten Fernzugriff zum Firmennetzwerk ist der wichtigste Schritt in die Vernetzung getan. Unterhält ein Unternehmen mehrere Standorte, so können diese mittels Standortvernetzung (VPN) an die Zentrale gekoppelt werden. Zugriffe auf zentrale Daten erfolgen schnell und verschlüsselt.

Durch ein professionelles VPN können die Serverkomponenten und Speicherorte für einzelne Standorte entfallen. Damit vermeiden Sie Anschaffungs- und Wartungskosten an den Außenstandorten. Strukturänderungen können zentralisiert im Hauptsitz durchgeführt werden.

Dabei lassen sich Filialen genauso einfach anbinden wie Heimarbeitsplätze.

Mit VPN sind Sie unterwegs flexibel.

Ihr Laptop, Tablet oder Smartphone kann mit Ihren Zugangsdaten Zugriff auf das interne Netzwerk bekommen – auch wenn Sie gar nicht in der Firma sind. Dazu benötigen Sie einen beliebigen Internetanschluss.

Ihr LTE-Stick, Ihr privates WLAN zu Hause oder das öffentliche WiFi im Hotel reicht aus, um eine verschlüsselte Verbindung zu Ihrem Servernetzwerk aufbauen können.

Zugang zum VPN erhalten die Benutzer Ihres Firmennetzwerks z.B. mit ihren Windows-Anmeldedaten. Im Falle von Personalwechsel lässt sich so auch der Zugriff von unterwegs schnell regulieren. Welcher Mitarbeiter Zugriff auf welche Ressourcen bekommt, regelt dabei die Firewall, die den Benutzer anhand seiner Anmeldedaten erkennt.

Standortvernetzung mit CISCO

  • Verschlüsselung

    Die Verbindung zwischen den VPN-Routern an den unterschiedlichen VPN-Standorten ist mit AES-256, DES, oder 3DES verschlüsselt. Benutzer, die von unterwegs auf Ihr VPN-Netzwerk zugreifen möchten, können sich mit ihren Windows-Anmeldedaten am ActiveDirectory anmelden.

  • Keine Kosten pro Nutzer

    CISCO Meraki wird nach Standorten bzw. der Anzahl der Router lizensiert, nicht nach der Anzahl der Benutzer. Dieser Kostenvorteil gegenüber VPN-Routern von LANCOM und vielen anderen spart dauerhaft Kosten.

  • Redundante Anbindung

    Jeder VPN-Router von CISCO Meraki ist in der Lage, zwei Internetverbindungen gleichzeitig aufzubauen. Damit sichern Sie Ihre VPN-Verbindung gegenüber DSL-Abbrüchen ab. Weiter lässt sich sogar als Übergangslösung mithilfe einer Mobilfunkkarte ein 3G/LTE Backup realisieren.

  • Aus der Ferne administrierbar

    Alle CISCO Meraki-Geräte lassen sich von Ihren Administratoren verwalten, ohne dass wir vor Ort sein müssen. Damit stellen wir eine dauerhafte und zuverlässige Netzwerkqualität sicher.

  • 30 Jahre Garantie

    Jeder VPN-Router von CISCO Meraki enthält eine 30-jährige Garantie. Im Schadensfall geschieht ein Austausch kostenlos am nächsten Arbeitstag. Die Einstellungen bezieht das Ersatzgerät automatisch aus der Cloud – eine Einrichtung vor Ort ist nicht notwendig.

Wir ermöglichen Ihre Standortvernetzung. Fordern Sie eine kostenfreie CISCO Leihstellung an, oder vereinbaren Sie einen Präsentationstermin.