Beiträge

Kleine Telefonanlagen mit SIP-Telefonie im Mittelstand

Kleine Telefonanlagen

Kleine Telefonanlagen für bis zu 50 Teilnehmer

So groß wie eine AVM Fritzbox und dabei leistungsstärker als so manche Siemens HiPath… Die kleine Telefonanlage innovaphone IP411 bringt alle Schnittstellen mit, die üblicherweise kleine, mittelständische Unternehmen von ihrer SIP-Telefonanlage erwarten. Das vollständig auf dem SIP-Standard basierende Telefonanlage schafft mit zwei ISDN-Anschlüssen (also maximal vier Sprachkanälen) die Anbindung ans klassische ISDN-Telefonnetz. Gleichzeitig kann es per SIP-Trunk über das Internet „nach draußen“ telefonieren. Mit den beiden internen, analogen Anschlüssen lassen sich normale Faxgeräte, aber auch analoge Türsprechstellen, Aufzug-, Schranken oder Notruf-Signale mit der Telefonanlage verbinden.

Anders als viele kleine Telefonanlagen lässt sich die IP411 jederzeit um Schnittstellen erweitern. So stehen mit dem IP29 beispielsweise optional acht weitere analoge Anschlüsse zur Verfügung. Und wer mit wenig Budget einige DECT-Telefone anbinden möchte, kann dies mit der Gigaset N510 IP Pro jederzeit tun.

Auch kleine Telefonanlagen mit Unified Communication (UC-Features)

Bereits diese Einstiegslösung ist mit denselben Funktionen wie die großem Businesslösungen ausgestattet. So lassen sich alle verfügbaren Unified Communications-Merkmale nutzen: Mit der Integration in Microsoft Office erkennen alle Kolleginnen und Kollegen, ob man gerade telefonisch verfügbar ist. Der integrierte Faxserver sendet und empfängt Faxe über Ihr Microsoft Exchange-Konto. Videotelefonie und Screensharing vereinfachen das Zusammenarbeiten. Über den Anwesenheits-Status können berechtigte Kolleginnen und Kollegen sehen, was Sie im Moment tun. Handys lassen sich als Nebenstellen der Telefonanlage registrieren… Die Liste an Unified Communication Funktionen ist lang.

Kleine Telefonanlagen zum Pauschalpreis

Durch das durchdachte Anlagenkonzept können wir Ihnen attraktive Pauschalangebote für Ihre kleine Telefonanlage unterbreiten. Dazu halten wir im Vorfeld Ihren Telefoniebedarf fest. Sie wählen aus der umfangreichen Modellpalette der innovaphone VoIP-Telefone. Wir vereinbaren daraufhin den zu liefernden Funktionsumfang. Schon freuen Sie sich auf ein praktikables Angebot für Ihre kleine Telefonanlage.

Damit eignet sich diese VoIP-Telefonanlage optimal als Nachfolger Ihrer in die Jahre gekommenen ISDN-Anlage. Denn die IP411 unterstützt den heute noch aktuellen ISDN-Standard, funktioniert aber bereits grundlegend als VoIP-Telefonanlage.

Anwendungsfelder einer kleinen Telefonanlage

Viele mittelständische Unternehmen setzen vor allem auf günstige und flexible kleine Telefonanlagen. Da sie mit allen wichtigen Schnittstellen ausgestattet ist, reicht sie für Unternehmen mit bis zu 50 Endgeräten problemlos aus.

Besonders attraktiv wird die IP411 aber auch als verlängerter Arm in Filialen und Zweigstellen. Obwohl man einzelne Apparate auch per VPN an eine Telefonanlage in der Firmenzentrale anbinden kann, empfiehlt es sich gerade in größeren Strukturen an den Außenstandorten eigene, kleine Telefonanlagen zu betreiben. Diese sind gekoppelt mit dem Hauptsystem. Sollte aus einem Grund eine der kleinen Telefonanlagen an den Außenstandorten oder die Telefonanlage in der Firmenzentrale ausfallen, übernehmen die verbleibenden Anlagen die Funktion der ausgefallenen mit.

Lösen Sie Ihre ISDN Telefonanlage / Analog Telefonanlage ab

Mit den Telefonanlagen-Gateways von Innovaphone lässt sich sehr gut so genannte „sanfte Migration“ durchführen. Dabei kann Ihre bestehende ISDN-Telefonanlage, die abgelöst werden soll, noch eine lange Zeit weiter betrieben werden. Für den Fall, dass ISDN abgelöst ist, wird der Amtsanschluss der ISDN-Telefonanlage einfach in das Gateway geführt. Das VoIP-Gateway übersetzt ab dem Moment die ISDN-Informationen in das VoIP-Netz und umgekehrt.

Für wen eignet sich eine sanfte Migration / ein Weiterbetrieb der ISDN-Anlage?

Ein Weiterbetrieb einer ISDN-Anlage ist ratsam, wenn aus wirtschaftlichen Gründen nicht die Großzahl an ISDN-Telefonen im Haus ausgetauscht werden können.

Wenn Sie künftig moderne SIP-Telefone auf VoIP-Basis einsetzen möchten, benötigen Sie für jedes SIP-Telefon einen Netzwerkanschluss mit acht Drähten je Kabel (CAT-5 oder besser). Oft können CAT-5 oder CAT-7 Verkabelungen gerade in Altbauten nicht in allen Räumen bereitgestellt werden, an denen telefoniert werden soll. Meistens finden sich hier ISDN-Telefone (vier Drähte pro Kabel), Systemtelefone auf UP-Technik (zwei Drähte je Kabel) oder ISDN-Geräte (vier Drähte je Kabel).

Anstelle baulich die Hausverkabelung auszutauschen, können die Telefone an der alten  ISDN Telefonanlage weiter betrieben werden. Hier ist kein Wechsel notwendig.

Um bei einer Abschaltung von ISDN im Jahr 2018 trotzdem weiter telefonieren zu können, wird die neue VoIP-Telefonanlage zwischen den Netzanbieter (z.B. Telekom) und Ihre bestehende ISDN-Telefonanlage geschaltet. Die alte Telefonanlage verbindet alle bestehenden Telefone miteinander. Sobald die Telefonanlage einen Ruf nach draußen absetzen soll, verbindet sie sich statt zum Netzanbieter mit der neuen VoIP-Telefonanlage, die sich als Netzanbieter ausgibt. Sie übersetzt den ISDN-Anruf direkt ins VoIP-Netz und stellt so den Anruf durch. Eingangsseitig funktioniert die Technik exakt so: Kommt ein Anruf rein, nimmt die neue VoIP-Telefonanlage den Ruf entgegen und leitet sie an die ISDN-Telefonanlage weiter. Diese betrachtet den Anruf so, als käme er direkt vom Netzbetreiber. Die VoIP-Telefonanlage ist für die ISDN-Anlage unsichtbar. Sie nimmt den Ruf entgegen und vermittelt ihn an die entsprechende analoge oder ISDN-Nebenstelle.

Alte Verträge mit ISDN Anschlüssen an der VoIP-Telefonanlage weiter benutzen

In der Vergangenheit gingen viele Firmen mit den Netzbetreibern Telekom und Vodafone lang laufende Verträge ein. Diese inkludierten die Miete der ISDN-Telefonanlage, die Wartung sowie die Bereitstellung der ISDN-Anschlüsse selbst. Je nach Firmengröße wurden im Mittelstand entweder ISDN-Anlagenanschlüsse oder ISDN Multiplex-Anschlüsse verkauft.

Die modulare Bauweise der innovaphone Telefonanlage bietet immer die Möglichkeit, auch klassische ISDN-Anschlüsse anzubinden. Damit steht Ihnen die Möglichkeit offen, Ihre bestehenden ISDN-Verträge auch mit dem Ausbau auf VoIP bis zum Tag der Kündigung weiter zu verwenden. Damit sparen Sie sich doppelte Kosten.

Die Telekom stellt ISDN im Jahr 2018 endgültig ein.

Bereits heute schaltet die Telekom konventionelle ISDN-Anschlüsse ab und ändert sie eigenmächtig in All-IP-Anschlüsse. Privatkunden und mittelständische Firmen erhalten sogar Kündigungen von der Telekom, wenn ein Breitbandanschluss nicht wirtschaftlich angeboten werden kann.

Parallel baut die Telekom ihr Breitbandnetz aus. Zur Stunde (Januar 2017) existiert allerdings immer noch kein VoIP-Produkt der Telekom, welches man uneingeschränkt empfehlen kann: ein durchwahlfähiger Anschluss, der einen Primärmultiplex- oder Anlagenanschluss ersetzt, wird von der Telekom heute noch nicht angeboten.

Gerade für mittelständische Kunden stellt sich die Frage, wer künftig Netzanbieter sein wird. Der Provider QSC bietet professionelle, durchwahlfähige  VoIP-Anschlüsse für Unternehmen an, die wir uneingeschränkt empfehlen können.